Praxisbild.jpg

Fussreflexzonentherapie

IMG_3344 bearbeitet SW jpg.jpg

«Je mehr sich ein Mensch um die Gesundheit seiner Füsse kümmert, desto besser geht es seinem Organismus.»   Eunice D. Ingham, Pionierin der Fussreflexzonenmassage

 

Die Fussreflexzonentherapie lindert Schmerzen, entspannt und fördert das innere Gleichgewicht.​

Anwendung bei:

  • Schlafstörungen

  • Verdauungsbeschwerden

  • Kopfschmerzen

  • Verspannungen

  • Zyklusstörungen

  • Wechseljahrbeschwerden

  • chronische Blasenbeschwerden

  • Stress

  • Autoimmunerkrankungen

  • Infektanfälligkeit

  • Atemwegsbeschwerden

  • Als Begleitung bei seelischen Unstimmigkeiten

Unsere Füsse leisten jeden Tag viel für uns. Sie verdienen unsere Aufmerksamkeit.

Jedes Organ spiegelt sich an einer bestimmten Stelle am Fuss wieder und kann somit durch Einwirkung von aussen beeinflusst werden. Mithilfe der Füsse helfe ich dir und deinem Körper, gesund zu werden oder gesund zu bleiben.

 

Natürlich lassen sich verschiedene Anwendungsarten in einer Therapie kombinieren. Hier möchte ich euch das Baunscheidtieren vorstellen, das zusätzlich zur Fussreflexzonen-Massagen angewendet wird.  Ziel ist, die Heilung zu fördern und überschüssiges Narbengewebe abzuheilen. Es gibt viele Anwendungsmöglichkeiten für das Baunscheidtiern, z.B. bei Haut-, Muskulatur-, Bewegungs- oder Nervenproblemen und vieles mehr.

So kann eine Fussreflexzonentherapie auf Punkte im ganzen Körper wirken und gleichzeitig können auch Lokale Situationen und Probleme miteinbezogen werden.